Optionen

Version vom 29. Oktober 2014, 09:55 Uhr von Bakos (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Der Begriff "Stelle" bedeutet nicht Arbeitsstelle im üblichen Sinn. "Stelle" meint die Zusammenstellung von bestimmten Daten und Werkzeugen. Als Benutzer des Geoportals sind Sie immer mindestens einer Stelle zugeordnet. Wenn Sie amtliche ALK- und ALB-Auszüge generieren sollen, stehen Ihnen grundsätzlich immer zwei Stellen zur Verfügung.

Wenn Sie auf der linken Seite auf den Button "Optionen" klicken, erhalten Sie eine Übersicht über alle Stellen, auf die Sie Zugriff haben. Hier können sie in eine andere Stelle wechseln.


Sie können beim Klick auf den Button "Optionen" noch weitere Einstellungen treffen:

Einstellungen zur Stelle
  • Zoomfaktor: der Faktor, der beim Vergrößern bzw. Verkleinern des Kartenausschnitts angehalten wird. Faktor "2" bedeutet, dass sich der Maßstab halbiert bzw. verdoppelt.
  • Graphische Oberfläche: Hier können Sie die sogenannte "GUI" auswählen. Die GUI bestimmt das Aussehen der Anwendung (zumindest Teile davon).
  • Schaltflächen: Hier können Sie den Inhalt der Werkzeugleiste bestimmen. Nehmen Sie den Haken bei den Buttons raus, für die Sie keine Verwendung haben.
  • Kartenfenstergröße: Abhängig von der von Ihnen eingestellten Auflösung Ihres Bildschirms kann das Kartenfenster zu groß oder zu klein erscheinen. Probieren Sie verschiedene Werte aus, bis Sie die für Ihren Bildschirm optimale Größe ermittelt haben. Beachten Sie bitte, dass die Ladezeiten immer länger werden, je größer das Kartenbild ist. Sie können die Kartengröße optimal auf die Größe Ihres Bildschirmseinstellen, indem Sie rechts unterhalb der Karte auf den Link Größe anpassen klicken.
  • Aktuelle Kartenausdehnung: Die untere linke und die obere rechte Ecke werden koordinatenmäßig genannt und zwar so, dass Sie die Koordinaten für andere Anwendungen in die Zwischenablage kopieren können.
  • Kartenprojektion (EPSG-Code): Hier können Sie das Koordinatensystem der Kartendarstellung zu bestimmen. Gängige Koordinatensysteme sind:
    • 2398 Gauß/Krüger, Krassowskiellipsoid, 4.Streifen (das Koordinatensystem der ALK in Nordvorpommern und westlich davon)
    • 2399 Gauß/Krüger, Krassowskiellipsoid, 5.Streifen (das Koordinatensystem der ALK in Rügen, Ostvorpommern und Uecker-Randow)
    • 31468 Gauß/Krüger, Besselellipsoid, 4.Streifen (bei einigen Landesbehörden im Einsatz, Anwendungsbereich Nordvorpommern etc. siehe oben)
    • 31469 Gauß/Krüger, Besselellipsoid, 5.Streifen (bei einigen Landesbehörden im Einsatz, Anwendungsbereich siehe oben)
    • 25833 UTM, ETRS89, 33.Streifen (das amtliche Koordinatensystem von M-V mit sechsstelligem Rechtswert)
    • 35833 UTM, ETRS89, 33.Streifen (das amtliche Koordinatensystem von M-V mit achtstelligem Rechtswert, d.h. führender "33")
Wenn Sie eine 2. Kartenprojektion angeben, wird die Koordinaten des Cursors unterhalb der Karte zusätzlich auch in dieser Projektion angegeben.
  • Koordinatendarstellung: Wenn Sie geographische Koordinaten als Kartenprojektion ausgewählt haben, können sie an dieser Stelle entscheiden, ob die Koordinatenwerte dezimal oder in Grad-Minute-Sekunde angezeigt werden. Bei cartesischen Kartenprojektionen (also z.B. EPSG:2398 oder EPSG:25833) gibt es nur die dezimale Koordinatendarstellung.
  • mitlaufende Koordinaten: Wenn Sie hier den Haken setzen, wird die mitlaufende Cursorkoordinate unterhalb der Karte angezeigt, zusammen mit der aktuellen Kartenprojektion.
  • Sprache: Die Software spricht deutsch, plattdeutsch, englisch und vietnamesisch mit Ihnen. Vollständig unterstützt werden davon in GeoPort.VR momentan aber nur deutsch und Plattdeutsch.
  • nur ein Thema abfragbar: Sie können wählen, ob bei einer Infoabfrage in der Karte mehrere Themen berücksichtigt werden (nämlich alle Themen, die Sie abfragbar geschaltet haben) oder ob nur ein einziges Thema zur selben Zeit abfragbar sein soll.
  • Kartenabfrage in extra Fenster: Haken Sie dieses Feld an, wenn Sie nach Ihrer Infoabfrage die Sachdatenanzeige nicht in einer neuen Seite, sondern "schwebend" in der Kartenansicht sehen wollen.
  • GLE-Textgröße: In der Sachdatenanzeige (z.B. nach einer Fachdatensuche) können Sie die Schriftgröße selbst bestimmen. Gut lesbar sind die Schriften zwischen 10 und 14.
  • Tooltip-Highlighting: Wenn Sie dieses Feld anhaken, werden Objekte in der Karte farbig markiert, wenn Sie mit dem Cursor ein Objekt anfahren. Nähere Informationen finden Sie im Kapitel Thema abfragen.
  • Suchergebnis-Farbe: Wählen Sie hier aus, welche Farbe Ihr Suchergebnis in der Karte bekommen soll.