Vorlage:Block Aktuelles: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 30: Zeile 30:
 
       <div class="col-md-7 pull-right">
 
       <div class="col-md-7 pull-right">
 
         <p class="text-justify">
 
         <p class="text-justify">
GeoPORT.VR ist aufgrund von technischen Problemen derzeit '''nicht erreichbar'''!  
+
GeoPORT.VR ist aufgrund von technischen Problemen '''nicht erreichbar'''!  
 
<br>
 
<br>
 
An der Fehlerbeseitung wird derzeit gearbeitet.
 
An der Fehlerbeseitung wird derzeit gearbeitet.

Version vom 17. November 2015, 08:15 Uhr

               Aktuelles


NOV

17

2015

Achtung!

GeoPORT.VR ist aufgrund von technischen Problemen nicht erreichbar!
An der Fehlerbeseitung wird derzeit gearbeitet.

 



NOV

11

2015

Eine neue Version!

Eine neue Version ist da. Diese Version bietet weniger sichtbare Neuerungen in der Oberfläche als die Vorgängerversionen. Es wurde viel unternommen, um die ALKIS-Daten des Liegenschaftskatasters schneller zu machen.

Jede Neuerung bedeutet natürlich auch, dass ungewollt Fehler auftreten können. Wenn Sie einem solchen Fehler begegnen, kontaktieren Sie bitte die Geoadministration. Und wie immer sind Sie hochwillkommen mit Ihren Ideen und Vorschlägen, was besser gemacht werden könnte!

 

SEP

08

2015

WMS-Dienste einbinden

WMS-Dienste sind Online-Verbindungen zu Datenbeständen, die auf Servern von sog. Dienstanbietern zur Abfrage bereit stehen. Bislang konnte nur die Geoadministration Dienste in Ihre Stelle einbinden. Ab sofort können Sie selber einen WMS importieren.

Wenn Ihnen die sog. URL eines Dienstes bekannt ist (in der Hilfe zum Thema werden Ihnen Links zu Sammlungen von Diensten aufgelistet), können Sie diesen Dienst über den WMS-Import als Thema in Ihre Karte einbinden. Das können Sie beliebig oft mit beliebig vielen Diensten machen. Sie können diese Dienste auch jederzeit wieder entfernen.

Die neueste Version bietet noch andere Neuerungen. An dieser Stelle werden wir in den nächsten Wochen auf weitere wichtige Neuerungen hinweisen.

 

JUL

10

2015

Der Punkt-Fang

Die Streckenmessung und die Flächenmessung funktionieren standardmäßig so, dass der Klickpunkt des Cursors Verwendung findet. Sie können also standardmäßig nicht zentimetergenau entlang von Objekten messen, die in der Karte sichtbar sind - Sie fangen die Knickpunkte dieser Objekte nicht ein.

Erst wenn Sie den Punkt-Fang rechts unterhalb der Karte einschalten, ändert sich das. Jetzt können Sie alle in der Karte sichtbaren Knickpunkte gezielt anwählen (solange es sich um Knickpunkte von vektoriellen Daten handelt). Das funktioniert sowohl bei der Strecken- als auch bei der Flächenmessung als auch bei der Koordinatenabfrage über den Button "Koordinatenzoom/Abfrage". Bei der Streckenmessung können Sie darüber hinaus auch noch den Lotfußpunkt einer Kante einfangen, um so den kürzesten (d.h. rechtwinkligen) Abstand eines Punktes zu einer Linie zu bestimmen.

Die neueste Version bietet noch andere Neuerungen. An dieser Stelle werden wir in den nächsten Wochen auf weitere wichtige Neuerungen hinweisen.