Werkzeugleiste

Version vom 28. Oktober 2014, 14:45 Uhr von Bakos (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)



Datei:Nav-Leiste 180.png
Standard-Werkzeugleiste



Hist.png "Zurück zum letzten Ausschnitt":
Wenn Sie in der aktuellen Sitzung mindestens einmal den Kartenausschnitt geändert haben, können Sie mit dem Pfeil nach links wieder zum vorherigen Ausschnitt zurückkehren. Sie können auf alle vorherigen Ausschnitte bis zum Anfang zurückgehen. Wenn Sie zu einem vorherigen Ausschnitt zurückgekehrt sind, wird der Pfeil nach rechts aktiv. Dann können Sie wieder "nach vorne" blättern.


Zoomin.png "Plus-Lupe":
Damit zoomen Sie sich in das Kartenbild hinein. Wenn Sie diesen Button aktivieren, können Sie mit gedrückter linker Maustaste ein Rechteck aufziehen, welches nach Loslassen der Maustaste der neue Kartenausschnitt wird. Wenn Sie - alternativ - in die Karte klicken, wird mit dem eingestellten Zoomfaktor in die Karte hineingezoomt. Den Faktor für die Vergrößerung stellen Sie ein, indem Sie auf "Optionen" gehen. Normalerweise ist als Zoom-Faktor eine "2" eingetragen, was bedeutet, dass sich der Maßstab beim Hineinzoomen verdoppelt, z.B. von 1:3.000 auf 1:1.500.

Übrigens: Sie können auch mit dem Maus-Scrollrad in der Karte hinein zoomen, wenn der Mauscursor sich in der Karte befindet.


Zoomout.png "Minus-Lupe":
Damit zoomen Sie sich aus dem Kartenbild hinaus. Wenn Sie diesen Button aktivieren, klicken Sie in das Kartenbild. Sie erhalten ein neues verkleinertes Kartenbild. Den Faktor für die Verkleinerung stellen Sie ein, indem Sie auf "Optionen" gehen. Normalerweise ist als Zoom-Faktor eine "2" eingetragen, was bedeutet, dass sich der Maßstab beim Herauszoomen halbiert, z.B. von 1:2.000 auf 1:4.000.

Übrigens: Sie können auch mit dem Maus-Scrollrad in der Karte hinaus zoomen, wenn der Mauscursor sich in der Karte befindet.


Full-extend.png "Übersicht-Button":
Damit erhalten Sie einen Kartenausschnitt mit dem maximal möglichen Maßstab, also die Kreis- oder Amts- bzw. Gemeindeübersicht. Das Gleiche erreichen sie, wenn Sie auf der linken Seite auf "Übersicht" klicken.


Pan.png "Verschiebe-Button":
Damit verschieben Sie den Kartenausschnitt, wobei Sie den aktuellen Maßstab beibehalten. Wenn Sie diesen Button aktivieren, ziehen Sie das Bild mit gedrückter linker Maustaste in die gewünschte Position. Nach Loslassen der Maustaste wird das Kartenbild mit gleichem Maßstab neu aufgebaut. Wenn Sie auf einen Punkt in der Karte klicken, wird dieser Punkt neuer Bildmittelpunkt.


Jumpto.png "Koordinateneingabe-Button":
Dieser Button hat zwei Funktionen:

  • Wenn Sie den Button anklicken, öffnet sich ein kleines Eingabefenster, in das Sie eine beliebige Koordinate eingeben - Rechtswert zuerst, dann Leerzeichen, dann Hochwert. Das Bild wird dann mit diesem Punkt als neuer Bildmitte und mit dem zuletzt eingestellten Maßstab neu aufgebaut. Das funktioniert nur, wenn Sie die Koordinate im selben Koordinatensystem eingeben, das auch für die Karte eingestellt ist (das Kartenkoordinatensystem wird Ihnen bei den Optionen angezeigt). Der Punkt selber erscheint in der Kartenbildmitte als Markierung und in der Legende als Eintrag in der Gruppe Suchergebnis. Dort können Sie ihn auch wieder entfernen.
  • Wenn Sie den Koordinateneingabe-Button anklicken und anschließend das kleine Eingabefenster (ohne irgendeine Eingabe) mit "Abbrechen" wieder schließen, können Sie die aktuelle Cursorkoordinate ausgeben. Klicken Sie in die Karte an die Stelle, deren Koordinate Sie wissen wollen. Unterhalb der Karte wird sie ausgegeben. Sie können diese Koordinate in die Zwischenablage kopieren und in einem anderen Programm weiter verwenden. Diese Funktion bleibt solange aktiv, bis Sie einen anderen Button anklicken. Wenn Sie in den Optionen ein zweites Koordinatenreferenzsystem ausgewählt haben, wird die Cursorkoordinate in beiden Systemen ausgegeben.


Query.png "Info-Button mit einfachem Klick":
Damit fragen Sie Sachdateninformationen zu ausgewählten Objekten an. Um ein Objekt abfragen zu können, müssen Sie in der Themenauswahl auf der rechten Seite das Thema, zu dem das Objekt gehört, als abfragbar mit einem Häkchen markieren. Danach klicken Sie auf den Info-Button. Wenn Sie jetzt das Objekt anklicken, erscheinen die gespeicherten Sachdateninformationen. Zweite Möglichkeit: Sie ziehen mit gedrückter linker Maustaste ein Rechteck auf und erhalten ein Info über alle im Rechteck befindlichen Objekte des abzufragenden Themas.


Query-Touch.png "Info-Button mit einfachem Klick und Abfrage der benachbarten Objekte":
Dieser Button funktioniert genauso wie der einfache Info-Button. Zusätzlich zu dem Objekt, das Sie angeklickt haben, werden aber auch noch alle benachbarten Objekte des selben Themas abgefragt. Benachbart heißt, dass diese Objekte das abgefragte berühren müssen.


Query-radius.png "Info-Button mit Abfrageradius":
Mit diesem Button können Sie in die Karte klicken und anschließend einen Abfrageradius (in Metern!) angeben. Am Cursor erscheint ein Kreis, der der von Ihnen angegebenen Größe entspricht. Sie erhalten eine Sachdatenanzeige aller Objekte des ausgewählten Themas, die sich in diesem Kreis befinden.


Query-polygon.png "Info-Button mit Abfragepolygon":
Sie können freihändig ein Polygon definieren und erhalten eine Sachdatenanzeige aller Objekte des ausgewählten Themas, die sich in diesem Polygon befinden. Gehen sie wie folgt vor: Nachdem Sie auf den Button geklickt haben, klicken Sie in die Karte und malen durch weitere Klicks ein Polygon um den Bereich, der Sie interessiert. Das Zeichnen beenden Sie mit einem Doppelklick am letzten zu zeichnenden Punkt.
Bei allen Zwischenpunkten wird Ihnen die Flächengröße des von Ihnen gezeichneten Polygons angezeigt. Damit dient dieser Button gleichzeitig zur freihändigen Flächenmessung. Wenn Sie nur eine Fläche messen wollen, ohne eine Sachdatenabfrage, dann machen Sie zum Schluss keinen Doppelklick, sondern verlassen die Funktion durch erneutes Klicken auf den Info-Button.


Measure.png "Strecken-Mess-Button":
Damit können Sie in der Karte Strecken abgreifen. Wenn Sie diesen Button aktivieren, müssen Sie zunächst einen Startpunkt anklicken. Wenn Sie den Mauscursor dann vom Startpunkt wegbewegen, wird Ihnen die Entfernung vom Startpunkt an der aktuellen Cursorposition angezeigt. Durch weitere Klicks können Sie eine beliebig lange Wegstrecke erzeugen. Neben der Gesamtlänge der Strecke wird Ihnen auch die Strecke bis zum letzten angeklickten Punkt angezeigt. Sie beenden das Messen, indem Sie erneut auf den Strecken-Mess-Button klicken. Beachten Sie, dass Sie während des Messens auch zoomen oder den Kartenausschnitt verschieben können. Machen Sie einfach einen Doppelklick. Das Messen wird unterbrochen und Sie können (ohne den Verschiebebutton zu klicken!) das Kartenbild verschieben oder mit dem Mausrad hinein- oder herauszoomen.
Wenn Sie den Strecken-Mess-Button aktiviert haben, erscheint rechts unterhalb der Karte ein Häkchenfeld Punktfang. Wenn Sie dort ein Häkchen setzen, werden alle Eckpunkte von allen aktiven Themen im Maßstabsbereich geladen. Sie können dann diese Punkte anklicken und so punktgenau messen. Wenn Sie das Häkchenfeld angeklickt haben, werden alle Eckpunkte in der Karte blassrot markiert. Beachten Sie bitte, dass das Laden der Punkt einige Sekunden dauern kann.


Redlining polygon.png "Redlining-Button Polygon":
Sie können in der Karte freihändig eine oder mehrere frei gestaltbare Flächen in Rot zeichnen. Diese Polygone sind temporär, d.h. sie bleiben nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und verschwinden dann. Sie können das temporäre Kartenbild mit Ihrem Redlinig-Polygon jedoch als Bild speichern. Lesen Sie in der Hilfe mehr über das Redlining.


Redlining text.png "Redlining-Button Text":
Sie können in der Karte freihändig beliebig viele freie Schriftzüge in Rot platzieren. Diese Texte sind temporär, d.h. sie bleiben nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und verschwinden dann. Sie können das temporäre Kartenbild mit Ihrem Redlinig-Text jedoch als Bild speichern. Lesen Sie in der Hilfe mehr über das Redlining.


Redlining pfeil.png "Redlining-Button Pfeil":
Sie können in der Karte freihändig einen oder mehrere Markierungspfeile in Rot platzieren. Diese Pfeile sind temporär, d.h. sie bleiben nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und verschwinden dann. Sie können das temporäre Kartenbild mit Ihrem Redlinig-Pfeil jedoch als Bild speichern. Lesen Sie in der Hilfe mehr über das Redlining.



Sie können in den Optionen einstellen, welche dieser Buttons Sie in der Werkzeugleiste sehen wollen. Schalten Sie die Buttons weg, die Sie nicht benötigen.